Hinweis

Für dieses multimediale Reportage-Format nutzen wir neben Texten und Fotos auch Audios und Videos. Daher sollten die Lautsprecher des Systems eingeschaltet sein.

Mit dem Mausrad oder den Pfeiltasten auf der Tastatur wird die jeweils nächste Kapitelseite aufgerufen.

Durch Wischen wird die jeweils nächste Kapitelseite aufgerufen.

Los geht's

So schön ist Hiddensee im Spätsommer

Logo http://multimedia.ostsee-zeitung.de/so-schon-ist-hiddensee-im-spatsommer

Einige freuen sich nach dem Urlaub schon auf das nächste Mal, wenn sie die Fähre in Richtung Hiddensee besteigen. Anderen wurde die Insel schmackhaft gemacht. Aber egal, ob beim ersten oder zehnten Besuch: Wer einmal diese Insel betreten hat, möchte immer wieder hierher kommen. Vor allem die Zeit nach den Sommerferien nutzen viele Frauen und Männer aus ganz Deutschland, um hier zu entspannen, zu wandern und zu radeln, dem Straßenlärm zu entfliehen oder künstlerisch tätig zu sein.

Text und Fotos: Mathias Otto

Zum Anfang

Das Paar ist zum ersten Mal auf der Insel Hiddensee.  „Wir waren schon lange nicht mehr am Meer. Und die Inseln Rügen und Hiddensee sind ja bekannt für ihre Sonnenstunden. Auch dieser feine weiße Sand ist beeindruckend“, sagt Marc Konrad.

Zum Anfang

Seit 43 Jahren sind Jeanette und Reinhard Rößler aus dem Leipziger Raum auf Hiddensee. „Die Ruhe, kaum Autos, dazu das Meer und der feine Sand. Das war zu DDR-Zeiten schon faszinierend und ist auch heute noch so“, sagt die Urlauberin. Oft sitzen sie in einem Strandkorb und gucken aufs Meer. „Hier kann man schöne Sonnenuntergänge bei einem Glas Rotwein genießen“, sagt ihr Mann. Das Paar hatte schon damals ihre Hochzeitsreise nach Hiddensee gemacht.
Reinhard Rößler ist zudem Schlagzeuger und Sänger der Jazzgesellschaft „Sum II“. Er wird im kommenden Jahr mit seiner Band einen Auftritt im Ortsteil Kloster haben.

Zum Anfang

 Für Anastasia Bröske und David Randolph aus Leipzig hat diese Insel Magie. „Wir kommen raus aus dem Alltag und finden als Familie hier am besten zueinander“, sagt sie. Schon zum elften Mal haben sie sich für Hiddensee entschieden. Während Tochter Ava (4) im Sand spielt, nutzten ihre Eltern eine der letzten warmen Sonnenstrahlen in diesem Sommer. „Es ist hier wie in einer anderen Welt, selbst die Sinne sind hier intensiver“, sagt sie.

Zum Anfang

Zum sechsten mal hat das Paar die Insel Hiddensee besucht. "Lange Spaziergänge am Strand und mit dem Fahrrad die Insel erkunden, ist jedes Mal ein Muss", sagt Wolfgang Beger. "Ich fertige in der Natur oft Skizzen an. Mit den gesammelten Werken könnte ich schon fast eine Ausstellung eröffnen", sagt Dorothee Beger.

Zum Anfang

Das Paar besucht zum achten Mal diese Insel. "Ob zu Fuß oder mit dem Fahrrad: Wir suchen uns jeden Tag ein neues Ziel aus, das wir hier noch nicht entdeckt haben", sagt Harm Cording. "Es gibt hier Blumenwiesen mit Arten, die man sonst gar nicht findet", sagt seine Frau. Das Paar hat in den vergangenen Monaten viel von der Welt gesehen. Zum Abschluss des Jahres haben sie sich mit Hiddensee einen ruhigen Ort ausgesucht.

Zum Anfang

"Ich war schon hier, da war ich noch ein Kind", sagt Heidi H. Vor allem die Erinnerung an früher zieht sie jedes Mal gern auf die Insel. "Für Leute, die die Natur lieben und nicht unbedingt Party machen müssen, ist dieser Ort genau richtig", sagt Siggi H. "Und wenn das letzte Schiff des Tages die Insel verlässt, ist hier komplett Ruhe", so Siggi H.

Zum Anfang

Elke und Dr. Rainer Dietel besuchen Hiddensee zum ersten Mal. "Wir haben mit dem Fahrrad schon viel erkundet, haben unter anderem beide Leuchttürme gesehen", sagt die Urlauberin. Bei diesen beiden Gästen darf auch das kulturelle Angebot nicht zu kurz kommen. "Wir haben uns schon die Kirche angesehen, das Heimatmuseum und das Gerhart-Hauptmann-Haus", so Elke Dietel. "An schönen Tagen spazieren wir am Strand", sagt Rainer Dietel.

Zum Anfang

Andrea Huber und Margrit Barthel sind zum ersten Mal auf der Insel Hiddensee. "Vor allem die Zeit haben wir ideal gewählt. Jetzt sind hier nicht mehr so viel Urlauber. Schon seit meiner Kindheit wollte ich diese Insel besuchen", sagt Margrit Barthel.
"Wir haben uns Fahrräder gemietet und sind bis nach Neuendorf gefahren und haben uns dort den Leuchtturm angesehen", so Andrea Huber.

Zum Anfang

Idyllisch und entspannt finden Marius (34) und Jeana Wettengel (32) die Insel. Dies ist der erste Urlaub für die Berliner mit ihrem Nachwuchs Liam (10 Monate). Und für die junge Familie ist es auch die erste Reise nach Hiddensee. Die Eltern hatten ihnen diese Reise schmackhaft gemacht. „Wir haben in einem Urlaub noch nie so schnell entspannt wie hier“, berichtet Marius Wettengel. Das gehe schon auf der Fähre los, bestätigt Joachim Wettengel: „Sobald die Fähre losfährt, fährt man selbst runter.“

Zum Anfang

"Ich liebe die Pflanzen- und Tierwelt auf der Insel Hiddensee. Ich bin hier größtenteils zu Fuß unterwegs", sagt Regine aus Halle. Egal bei welchem Wetter, die 79-Jährige geht jeden Tag in der Ostsee schwimmen. "Ich schreibe auch Gedichte. Hier habe ich die nötige Ruhe dafür", sagt sie.

Zum Anfang
Zum Anfang
Scrollen, um weiterzulesen
Wischen, um Text einzublenden