Hinweis

Für dieses multimediale Reportage-Format nutzen wir neben Texten und Fotos auch Audios und Videos. Daher sollten die Lautsprecher des Systems eingeschaltet sein.

Mit dem Mausrad oder den Pfeiltasten auf der Tastatur wird die jeweils nächste Kapitelseite aufgerufen.

Durch Wischen wird die jeweils nächste Kapitelseite aufgerufen.

Los geht's

Historisches Stadtfest Greifswald

Logo http://multimedia.ostsee-zeitung.de/historisches-stadtfest-greifswald

Hereinspaziert und mitgemacht: Vor einer malerischen Altstadtkulisse feiern Greifswalder und Gäste am Sonnabend das historische Stadtfest "Ein Tag mit Caspar David Friedrich". Zum siebten Mal ehrt die Hansestadt auf diese Weise ihren großen Sohn. Altes Handwerk, Kunst und Kultur, aber auch Klamauk begeistern Jung und Alt.

Zum Anfang

Viel Beifall gibt es auf dem Jahrmarkt von kleinen und großen Gästen für die Seiltänzerin Silea.

Zum Anfang

Mit Zylinder und passender Kleidung wie zu Friedrichs Zeiten eröffnete Greifswalds Oberbürgermeister Stefan Fassbinder das historische Stadtfest.
"Unser Fest wird immer größer und vielfältiger, immer mehr Menschen machen mit. Das ist wunderbar. Besuchen Sie auch die Kultureinrichtungen und Kirchen der Stadt. Ich wünsche Ihnen viel Spaß", sagte er zur Eröffnung.

Zum Anfang

Im wirklichen Leben ist Carsten Riemer Kulissenbauer, doch in seiner Freizeit besucht der Mann gern Jahrmärkte und vermittelt den Gästen das alte Seilerhandwerk. Wer will, kann sich unter seiner Anleitung selbst ein Seil anfertigen und es anschließend mitnehmen.

Zum Anfang

Tobias Reppin gehört zum Team der Greifswald Marketing GmbH, die das Stadtfest jedes Jahr veranstaltet. Als Projektleiter des historischen Stadtfestes freut er sich über die zahlreichen Besucher auf dem Marktplatz. An seiner Seite im hübschen Kleid Praktikantin Sofia Dell'Aqulia.

Zum Anfang

Gleich zur Eröffnung versammelten sich hunderte Gäste auf dem Markt. Für Unterhaltung auf der Bühne sorgte das Musikerduo "Musik á la c Art".

Zum Anfang

Der Jahrmarkt bietet nicht nur Gelegenheit zum Schauen und Staunen, wer will, kann sich auch an Mitmachständen selbst produzieren. Besonders beliebt bei den Herren: "Hau den Lukas."

Zum Anfang

Dirk Deise hatte mit seinen Söhnen Jonathan und Jakob viel Spaß beim Bauen eines Vogelhäuschens. Die Familie aus Bayern ist gerade zu Gast in der Hansestadt und fand das Stadtfest super.
Dieses Mitmachangebot der Wohnungsgenossenschaft Greifswald (WGG) kommt auf jedem Fest gut an.

Zum Anfang

Ob jung, ob alt: Das Kettenkarussell ist auf dem Jahrmarkt der Renner. Nicht nur Kinder steigen ein und lassen sich den Wind um die Nase wehen.

Zum Anfang

Neben dem Seiler baute auch ein Schmied eine Mini-Werkstatt auf und entfachte ein kleines Feuer. Viele Schaulustige waren ihm gewiss.

Zum Anfang

"Ein Freund, ein guter Freund ..."
Das Musikprogramm auf der kleinen Jahrmarktsbühne fand viele Freunde.
Außerdem wurden Hinweise für die gleichzeitig laufenden Veranstaltungen in den verschiedenen Kultureinrichtungen gegeben.

Zum Anfang

Auch die kleinsten Besucher kommen auf ihre Kosten.

Zum Anfang

Ein ganzes Haus für kleine Mäuse: Die Burg Schinkenspeck lud zum Schauen und Staunen ein.

Zum Anfang

Anja Saß aus Greifswald fand mit ihren Kindern Emmi, Luise und Mathilde Gefallen am Bernsteinschleifen. "Wir wohnen hier in der Nähe und kommen jedes Jahr zu diesem schönen Fest", sagte die junge Mutter.

Zum Anfang

Maik Wittenbecher, Geschäftsführer der Greifswald Marketing Gesellschaft, dankt allen Sponsoren, die den kostenlosen Eintritt dieses Festes ermöglichen. Noch vor ein paar Jahren musste ein kleiner Obolus gezahlt werden.

Zum Anfang

Ob jung, ob alt: Das Kettenkarussell ist auf dem Jahrmarkt der Renner. Nicht nur Kinder steigen ein und lassen sich den Wind um die Nase wehen.

Danach ging es für viele ins St. Spiritus, zum Pommerschen Landesmuseum oder in eine der Kirchen zum Konzert.

Zum Anfang
Scrollen, um weiterzulesen
Wischen, um Text einzublenden