Hinweis

Für dieses multimediale Reportage-Format nutzen wir neben Texten und Fotos auch Audios und Videos. Daher sollten die Lautsprecher des Systems eingeschaltet sein.

Mit dem Mausrad oder den Pfeiltasten auf der Tastatur wird die jeweils nächste Kapitelseite aufgerufen.

Durch Wischen wird die jeweils nächste Kapitelseite aufgerufen.

Los geht's

Darum lohnt es sich, "Soko Wismar" zu schauen

Logo http://multimedia.ostsee-zeitung.de/darum-lohnt-es-sich-soko-wismar-zu-schauen

Seit fast 14 Jahren flimmert einmal die Woche die "Soko Wismar" über die Bildschirme der Nation. Die Vorabendserie ist inzwischen zu einer der beliebtestens Krimi-Reihen im Deutschen Fernsehen geworden. 4,5 Millionen Zuschauer in der Woche können nicht irren.

Zum Anfang

Kein geringerer als Panik-Rocker Udo Lindenberg hat den Titelsong für die "Soko Wismar" beigesteuert, als sie 2004 zum ersten Mal ausgestrahlt wurde.

"Und liegt der Fall auch noch so schwer, wir bleiben cool und denken quer" - besser könnte man die Soko aus dem Norden wohl nicht besingen.

Zum Anfang

Beliebtes Hobby vor dem Fernseher ist für viele Zuschauer sicher das Fragespiel "Wo wurde diese Szene gedreht?". Ob auf einem Bauernhof bei Redentin (Foto), in der Hochschule Wismar oder auf der Werft. Das Dreh-Team bekommt für die Arbeiten an der "Soko Wismar" viele schöne Ecken von Wismar und der Region zu sehen.

Zum Anfang

Und manchmal kann es für die Darsteller - hier zu sehen Dominic Boeer (r.) und Matthias Junge - auch etwas stürmisch werden.

Zum Anfang

Immer wieder werden in Wismar Straßen für Autos gesperrt. Gedreht hat das Team unter anderem schon in der Mecklenburger Straße.

Zum Anfang

Dann ist auch der "Soko Wismar"-Truck in der Straßen der Hansestadt unterwegs. Dort, wo er steht, werden gerade Szenen für kommende Folgen gedreht.

Zum Anfang

Für viele Fans war sie der Star der Serie: Claudia Schmutzler. Zwölf Jahre lang stand sie für die "Soko Wismar" vor der Kamera. Nun zieht es sie zu neuen Projekten.

Zum Anfang

Traurig müssen die Soko-Fans aber nicht sein. Die Neue Kommissarin Karoline Joost - gespielt von Nike Fuhrmann - hat die ersten 15 Folgen im vergangenen Sommer schon abgedreht. Zurzeit werden wieder neue Szenen in Wismar gedreht.

Zum Anfang

Auch Sidsel Hindhede gehört seit Anfang des Jahres zum Team der "Soko Wismar". Sie spielt die Austauschpolizistin Politibetjent Stine Bergendal aus Dänemark. Nach Drehschluss schlendert sie gerne durch die Straßen der Hansestadt und trifft sich mit ihren Kollegen in Wismarer Kneipen. Übrigens: Genau wie ihre Rolle in der Serie stammt auch Sidsel aus einem kleinen Ort in Jütland.

Zum Anfang

"Alte Hasen" bei der Soko sind hingegen Katharina Blaschke und Udo Kroschwald. Sie spielen die Rechtsmedizinerin Dr. Helene Sturbeck und Kriminalhauptkommissar Jan Reuter. Ihre Sprüche sorgen trotz schauriger Drehorte oft für den gewissen Witz und ein Knistern in der Serie.

Zum Anfang

Übrigens: Zu jeder Folge der "Soko Wismar" gibt es für die aktuelle 15. Staffel ein Video der "Soko plus", in dem Oberstaatsanwältin Claudia Lange aus Schwerin und Rechtsanwalt Carsten Hoenig die Fälle disktuieren. Die Analysen sind oft überraschend.

Zum Anfang
Scrollen, um weiterzulesen
Wischen, um Text einzublenden